Hervorragender Workshop mit Malte Burba

Am Samstag, 16. März konnte der Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e.V. einen besonderen Gast in seinen Reihen begrüßen:
Der Instrumentalpädagoge Malte Burba.

Während des Workshoptages konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen (und darüber hinaus) den Ausführungen Burbas lauschen und so einen ersten Einblick in die Methode Malte Burba bekommen. So wurde sich bewusst mit den folgenden Themen auseinandergesetzt:

  • Intensivierung des Körperbewusstseins als Voraussetzung für autonome Körperbeherrschung
  • Atemtechnik
  • Kontrolle über Stimmlippen, Zunge und Unterkiefer
  • Beherrschung der mimischen Muskulatur
  • Koordination und Synchronisation
  • Transformation ( = Übertragung auf das Instrument)
  • psychologische Aspekte

Im zweiten Workshop-Teil standen die Musikerinnen und Musiker im Zentrum. Die vorher angesprochenen Aspekte wurden bei jedem Teilnehmer überprüft und es wurden wertvolle Hinweise und Tipps gegeben, wie das eigene Spiel überprüft und verbessert werden kann.

Am Ende des Workshops waren alle Teilnehmer sehr zufrieden mit den angesprochenen Verbesserungsmöglichkeiten und wollen diese nun in der Praxis umsetzen, bevor es in 2020 heißt: Malte Burba kommt wieder ins Emsland.

Der Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e.V. dankt Malte Burba und Sebastian Haas für die inhaltliche Ausgestaltung, der Samtgemeinde Lathen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und dem Fachleiter Hans-Günter Dünhöft für die hervorragende organisatorische Arbeit.

Weitere Bilder finden sich hier.

Post a comment