Am vergangenen Samstag hatte der Niedersächsische Musikverband zu seiner Delegiertentagung geladen.

Die Versammlung war ursprünglich für Anfang März geplant, musste dann aber coronabedingt verschoben werden. Der ausrichtende Kreismusikverband Stade konnte unter strengen Hygienevorgaben die Delegierten aus vielen Kreismusikverbänden unseres Bundeslandes in der Festhalle in York begrüßen.

Ralf Drossner, Präsident des Niedersächsischen Musikverbandes, führte gekonnt durch seine erste Delegiertenversammlung, die u.a. auch eine Satzungsänderung beinhaltete und die Neuwahl des Landesvorstandes. Der Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e.V. freut sich, dass mit Petra Midden erstmals eine Frau in die Führungsebene gewählt worden ist. Auch unser Geschäftsführer Frank Schmitz ist wieder in das Präsidium gewählt worden.

In einer ersten Stellungnahme zeigte sich unsere 1.Vorsitzende sehr erfreut über Ihre Wahl: „Ich freue mich über das große Vertrauen und den überwältigenden Zuspruch der Delegierten. Das ist für mich eine große Motivation zusammen mit dem Landesvorstand zu arbeiten und den Niedersächsischen Musikverband zu bereichern.“

Das Präsidium des Niedersächsischen Musikverbandes setzt sich folgendermaßen zusammen:
Präsident: Ralf Drossner
Vizepräsidenten: Johannes Opitz, Frank Schmitz,
Carsten Helms, Petra Midden

Der Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e.V. gratuliert allen Gewählten zu Ihren neuen Positionen und wünscht viel Freude und Erfolg bei der Arbeit im Landesvorstand.

Musikalische Grüße
Euer RMV